Logo: Der Landesbeirat für Vertriebenen-, Flüchtlings-, und Spätaussiedlerfragen

Informationen

Das digital-multimediale Lehrbuch „mbook Russlanddeutsche Kulturgeschichte“

Coverbild mBook

Das digital - multimediale Lehrbuch zum Thema „Russlanddeutsche Kulturgeschichte“ ist bisher einzigartig in seiner Art. Es ist multimedial aufgebaut, das heißt es besteht aus Texten, aber auch Filmeinspielungen, Interviews, Fotos und Dokumentationen. Für die geistige Auseinandersetzung mit der Thematik gibt es meist am Ende der Lektion unterschiedliche Aufgabenstellungen, die es einzeln oder in Schülergruppen zu bearbeiten gilt. Die Unterrichtshilfe umfasst mehrere Kapitel, unter anderem zur Auswanderung der Deutschen nach Russland und dem Leben, das sie sich dort aufbauten, von den Leistungen und Herausforderungen und dem weiteren Geschehen bis hin zur Rückkehr nach Deutschland. Außerdem enthält das Medium ein Kapitel zum Thema „Migration“ allgemein aber auch zu Themen wie Kultur, u. a. zu Kleidung, Küche, Musik, Malerei und Literatur.  Die Mitglieder des Landesbeirats für Vertriebenen-, Flüchtlings- und Spätaussiedlerfragen waren bei der Erstellung der Unterrichtsbeihilfe involviert; besonders herauszuheben ist das Engagement von Dr. Katharina Neufeld (Russlanddeutsche) Historikerin aus Detmold.

Bundesweit ist diese Unterrichtshilfe das erste digitale Lehrmittel, das sich ausschließlich mit der Identität, Kultur und Geschichte der Deutschen aus Russland befasst. Die Unterrichtshilfe leistet einen wichtigen Beitrag dazu, gegenwärtige und historische Entwicklungen der Bundesrepublik und der russlanddeutschen Minderheit in einem globalen Kontext zu reflektieren.

Das „mBook russlanddeutsche Kulturgeschichte“  wurde vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales in Nordrhein-Westfalen gefördert und vom Institut für digitales Lernen erstellt. Es ist ohne zusätzliche Software im Internet unter https://mbook.schule/rd/mbook kostenlos verfügbar.

Unter

finden Sie die Links zur Social-Media-Kampagne.

Unter dem folgenden Link finden Sie eine Einführung zu Funktionen und Möglichkeiten des mBooks Russlanddeutsche Kulturgeschichte: https://www.youtube.com/watch?v=UO2KJLe9goQ

Die Tutorials erklären, wie einzelne Kapitel des mBooks Russlanddeutsche Kulturgeschichte in der Unterrichtspraxis genutzt werden können:

https://www.youtube.com/playlist?list=PLIMbbVMdD0832_lZabZmgty4OI5lF_LTN

Das so genannte „mBook russlanddeutsche Kulturgeschichte“ kann besonders in der Sekundarstufe I und II in den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern zur Anwendung kommen, aber natürlich auch dort, wo interessierte Leute in Gruppen zusammenkommen, zum Beispiel in Vereinen oder den Treffen der Landsmannschaften der Deutschen aus Russland; es ist aber auch sehr gut für ein Selbststudium geeignet.

Schulstaatssekretär Ludwig Hecke und Integrationsstaatssekretär Thorsten Klute haben kürzlich am August-Hermann-Francke Gymnasium in Detmold den Startschuss zur Nutzung einer neuen multimedial-digitalen Unterrichtshilfe über Russlanddeutsche geben.